Foto von Fotolia Nummer 85455468 mit einem Teddy für den Erste-Hilfe-KursAm Montag, den 07.12.15 fand im Hause VOS Schott ein Erste-Hilfe-Kurs statt.

Laut Berufsgenossenschaft ist jedes Unternehmen verpflichtet, seine Mitarbeiter regelmäßig – am Besten alle zwei Jahre – in der Ersten Hilfe zu schulen. Diese Aufgabe übernahm bei diesem Kurs Frau Seitz vom Deutschen Roten Kreuz in Friedberg. Der durch sie sehr interessant gestaltete Tag fand direkt in der Produktionshalle in Butzbach statt, denn Unfallsituationen sollten so nah wie möglich an der Realität stattfinden.

… Neben den leichteren Verletzungen wie Schnittwunden und Stürzen wurden auch schwerere Ausfälle wie Schlaganfall, Diabetesschübe und Herzinfarkt geprobt. Anhand eines Dummys wurden die nach festen Regeln abzulaufenden Wiederbelebungsversuche inkl. der Anwendung eines Defibrillators durchgeführt. Auch war das Absichern einer Unfallstelle ein großes Thema an diesem Tag, denn die technischen Mitarbeiter sind oft unterwegs und müssen auch außerhalb des VOS Schott-Gebäudes auf Unfallsituationen vorbereitet sein. Beim bekannten Rautek-Rettungsgriff zeigten die langjährigen Monteure Erfahrung und bewährtes Wissen und führten routiniert die lebensrettenden Griffe vor. Zwischendurch gab es natürlich auch viel Gelächter bei verschiedenen Foto vom lifekey des Deutschen Roten KreuzesVerbandsübungen, um auch beim Abbinden einer blutenden Wunde gewappnet zu sein.

Frau Seitz bedankte sich herzlich für das große Interesse und meinte abschließend, dass das gute Betriebsklima bei VOS Schott spürbar sei. Jeder Mitarbeiter erhielt einen Lifekey, mit dem man in Notsituationen eine Mund-zu-Mund-Beatmung durchführen kann, ohne mit dem Verletzten in direkten Hautkontakt zu kommen. Dieser Lifekey begleitet ab sofort jeden Mitarbeiter an seinem Schlüsselbund.

Auch VOS Schott bedankt sich ganz herzlich bei Frau Seitz für den ausgesprochen interessanten und lehrreichen Tag, der wie im Fluge verging.